Willkommen in der Zukunft! – Themenmonat

“Die Zukunft hängt davon ab, was wir heute tun.”
~ Mahatma Gandhi

Zukunft ist das Ungewisse, das unserer Gegenwart folgt, ein Konstrukt, das niemand bis ins kleinste Detail verstehen oder vorhersagen kann. Und trotzdem machen wir uns mehr Gedanken über sie als alles andere: Was bringt die Zukunft? Wie wird unser Leben in ein paar Jahren sein?

Fragen, die viele Menschen beschäftigen und doch weiß niemand so richtig eine Antwort darauf. Woher auch, wenn wir nicht einmal wissen, was wir morgen zum Frühstück essen werden. 😉
Was bedeutet die Zukunft also für unsere Mitmenschen?

Diese und andere Fragen wollen die Schülerzeitung der Evangelischen Schulgemeinschaft Erzgebirge und die Schülerzeitung des Bertolt-Brecht-Gymnasiums beantworten. Dafür haben wir uns zusammengesetzt und einen spannenden Themenmonat für euch zusammengestellt.

Warum haben wir überhaupt „Zukunft“ als Thema gewählt?

Nun, zum einen betrifft sie jeden von uns, vor allem auch uns Schüler. Wie es nach der Schule weitergehen wird, welchen Beruf wir später ausüben werden – das sind Gedanken, die sich viele von euch sicherlich machen. Doch das Thema bietet noch viel mehr, denn nicht nur die Zukunft des Einzelnen, sondern auch die der Gesellschaft spielt eine große Rolle in unserem alltäglichen Leben, allen voran die Sorge um die Zukunft der Welt – besonders in den heutigen Zeiten, wo Krisen besonders präsent sind.

Kriege, Klima, Rassismus und noch so viel mehr beschäftigen Generation über Generation und es werden diese Themen sein, die uns auch in Zukunft begleiten werden. Dazu müssen wir mit der Unvorhersehbarkeit der Dinge umgehen können, aber auch erkennen, welche Möglichkeiten die Zukunft bietet, um das Beste aus ihr zu machen.

Wir, die Redaktionen von Newspager und Brechtiges finden, dass die Zukunft ein sehr wichtiges Thema ist, und da sie uns alle beschäftigt, möchten wir sie euch mit unserem Themenmonat etwas näher bringen. Natürlich interessiert uns dabei auch, was euch persönlich für die Zukunft wichtig ist.
Freut euch also auf vier Wochen voller spannender und vielseitiger Texte, die auch zum Nachdenken anregen werden.

Wir freuen uns auf euer Feedback!

(Paula und Karolin)

Noch keine Antworten ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert